Ausgedruckt von http://dresden.city-map.de/city/db/120703050100/schloss-albrechtsberg-in-dresden

Schloss Albrechtsberg in Dresden

An der Stelle des Schlosses wurde ca. im Jahre 1800 von Jacob Findlater ein Weinberg betrieben. 1850 kaufte das Grundstück Baronin Ernestine von Stockhausen für Prinz Albrecht von Preußen, der nach der Heirat mit einer bürgerlichen Frau seine Heimat verlassen musste. Nach Plänen von dem preußischen Landbaumeister Adolf Lohse wurde Schloss Albrechtsberg von 1850 bis 1854 gebaut. Schloss Albrechtsberg wurde mit einem Mittelrisalit und zwei Ecktürmen errichtet und umfasst 100 Zimmer. Die Terrasse, die bis zum Elbufer reicht, erinnert in der Gestaltung an eine Terrassenanlage der Villa d'Este in Tivoli.

Bildurheber: Studio S · Fotograf in Dresden

1925 kaufte die Stadt Dresden das Grundstück und seit 1930 ist das Schloss öffentlich zugänglich. 1951 wurde das Schloss als „Pionierpalast“ bezeichnet, es war als Kinder-Freizeitzentrum mit einer Spielwiese und einem naturwissenschaftlichen Lehrpfad ausgestattet und im Park war eine Sportanlage. Ab 1987 begann man mit der Restaurierung der Inneneinrichtung. Der Kronensaal und das Türkische Bad sind die schönsten Räume des Schlosses. Karl Diebitzsch gestaltete das Türkische Bad und das am Hang gelegene Römische Bad. Heute sind in Schloss Albrechtsberg eine Kongress- und Veranstaltungsstätte, ein Restaurant und die Jugendkunstschule Dresden eingerichtet.

Bildurheber: Studio S · Fotograf in Dresden

Fotos wurden von Studio S gefertigt.

Karten & Stadtpläne
In der Region Suchen